Am theoretischen Unterricht kann sofort nach der Anmeldung teilgenommen werden. Mit den praktischen Fahrstunden darf man, aus haftungsrechtlichen Gründen, erst ein halbes Jahr vor dem Erreichen des Mindestalters (17 Jahre) anfangen. Zur Führerschein-Fahrprüfung wird man frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters zugelassen. Mit Zustimmung der Erziehungsberechtigten kann die Führescheinprüfung mit 17 Jahren erworben werden. Jede Fahrt muss dann ein mind. 30-jähriger begleiten.


Die Klasse A unbegrenzt kann schon mit 24 Jahren erworben werden.


Die Klasse A1 ab 16 Jahren.